Anmelden
12.10.2020Herren 1

Zu spät aufgedreht

Nach der knappen Niederlag vom letzten Ligaspiel gegen Langenthal-Aarwangen, möchte Unihockey Aargau United dieses Derby gegen das Team Aarau für sich entscheiden.

 

Am Sonntag den 11. Oktober, empfing Unihockey Aargau United in der Sporthalle Junkholz, das Team Aarau zum fünften Saisonspiel.

 

Aargau United spielte vom Start her gut und liessen den Ball schnell Laufen. Sie hatten das Spiel unter Kontrolle. Zu guten Torchancen kommt Aargau United jedoch nicht und durch einen individuellen Fehler der die Gäste ausnutzten, lagen sie nach dem ersten Drittel 0:1 in Rückstand.

 

Das Zweite Drittel dominierte das Team Aarau, da sie vom Anpfiff her voll bereit waren. Aargau United verschlief das Mitteldrittel und somit konnte das Team Aarau drei weitere Tore erzielen und es ging mit einem 0:4 in die zweite Pause.

 

Aargau United machte im Schlussdrittel viel Druck und griffen früh an. Das Team Aarau konzentrierte sich nur noch aufs Verteidigen. Somit gelang es der United nochmal aufzuschliessen und kurz vor Schluss stand es 4:5 für das Team Aarau. Aargau United probierte alles nochmals und nahmen den Torwart raus für einen sechsten Feldspieler. Doch auch dies nützte nichts. Somit gewann das Team Aarau mit 5:4.

Matchtelegramm:

Unihockey Aargau United vs. Team Aarau 4:5(0:1 / 0:3 / 4:1)

 

Sporthalle Kreuzfeld Langenthal     70 Zuschauer

Schiedsrichter: Eichimann, Pfister

 

 

Tore: 15. Byland (Maurer) 0:1, 21. Studer 0:2, 33. Schwaller (Stollenberg) 0:3, 36. Wanner 0:4, 42. Strebel 1:4, 44. Keusch (Lauener) 2:4, 47. Byland (Stollenberg) 2:5, 56. Bohler (Keusch) 3:5, 60. Renggli (Trümpi) 4:5

 

Strafen: 3 Mal zwei Minuten gegen Unihockey Aargau United, 4 Mal zwei Minuten gegen Team Aarau

 

 

 

 

 

 

Aufstellung Unihockey Aargau United:

Tischer Timo, Keusch Adrian, Lauener Marco, Leisinger Pascal, Wey Janis, Strebel Roger, Renggli Fabian, Soldera Dario, Schär Nicola, Bohler Dominic, Jauslin Marius, Zeindler Yanick, Salzmann Alex, Bouilloux Joël, Meyer Noah, Schärer Hicham, Fuchs Gabriel, Fuchs Samuel, Schatzmann Thiery, Trümpi Lukas

 

Trainer: Berglund Fredrik, Gisler Joël