Anmelden
30.09.2021U18

Knappe Niederlage trotz starker Form

Am Sonntag dem 26.09 machte sich die U18 auf den Weg nach Aarau. Dort ging es gegen White Indians Inwil-Baar um die nächsten drei Punkte. Anpfiff war um 10:00 Uhr.

Beide Teams starteten energiegeladen ins erste Drittel und schenkten sich weder Platz noch Zeit. In der fünften Minute konnte UAU dank Hänni in Führung gehen. Danach wurde das Spiel hektischer und es gab ein hin und her. In der 14. Minute konnte Stöcklin einen Abpraller vor dem UAU-Tor verwerten und zum 1:1 ausgleichen. Danach gab es gute Chancen auf beiden Seiten. Der Spielstand blieb jedoch bis zur ersten Pause beim 1:1.

Nach der Pause starteten beide Teams erneut mit hohem Tempo. Wieder war es UAU, welche in der 27. in Führung gingen. Nach einem schönen Weitschuss von Wägli konnte Captain Alain Nauer den Abpraller mit einem spektakulären Volley-Schuss verwerten. Inwil-Baar liess sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiterhin offensiv stark. Dies führte in der späteren Phase des zweiten Drittels zu einem schnellen Doppelschlag und man ging mit einem Ein-Tore-Rückstand in die zweite Pause.

UAU zeigte im letzten Drittel gleich zu Beginn eine Reaktion und startete stark – jedoch ohne Erfolg. Im Gegenteil, Inwil-Baar gelang es ihre Führung auszubauen. Nach einem Durcheinander vor dem UAU-Tor, bei welchem der Torhüter den Ball entgegennehmen wollte, war ein Gegenspieler schneller und wieder konnte Stöcklin einschieben. Die Zeit lief für UAU langsam, aber sicher ab. In der Schlussphase überzeugte United mit viel Ballbesitz und hochwertigen Chancen. Nach einer schönen Gegenbewegung und einem Direktpass gelang Casteletti in der 60. der Anschlusstreffer. In den letzten Sekunden des Spiels versuchte man alles, um den Ausgleichstreffer zu realisieren. Dies gelang leider nicht und UAU musste sich geschlagen geben.

 

Matchtelegramm

Unihockey Aargau United – White Indians Inwil Baar 3:4 (1:1 1:2 1:1)

Tore: 5. C. Hänni 1:0, 14. S. Stöcklin (A. Thierry) 1:1, 27. A. Nauer (B. Wägli) 2:1, 35. A. Thierry 2:2, 37. N. Wieders 2:3, 52. S. Stöcklin 2:4, 60. D. Casteletti (A. Nauer) 3:4

 

Strafen: keine Strafen