Anmelden
14.10.2021H1

Erste Saisonniederlage nach erneut katastrophalem Start

Nach dem harten Kampf und Sieg nach Verlängerung in Sursee reisten die Herren der Vereinten ans nächste Auswärtsspiel in Burgdorf. Nach seinem Urlaub zurück an der Bande war Head Coach Berglund. Nach dem verschlafenen Start im letzten Spiel gegen Sursee wurden ein paar Anpassungen am Vorbereitungsprogramm vorgenommen. Das Ziel war mit drei Linien voll fokussiert in das Spiel zu starten und das erste Tor zu erzielen.

 

Das Ziel konnte nach knapp zwei Minuten bereits verworfen werden, denn der Ball zappelte als erstes im eigenen Tor. Es war ein Deja-Vu zum verschlafenen Start in Sursee, als man nach 10 Minuten bereits mit vier Toren zurücklag. In Burgdorf befanden sich die Herren des UAU im selben Muster wieder. Viele einfach Unkonzentriertheiten und Stellungsfehler und nach zehn Minuten stand es bereits 0:5. Mit einem Timeout versuchte man sich gegenseitig wachzurütteln, mit dem Wissen, dass man im letzten Spiel einen vier Tore Rückstand in einen Sieg ummünzen konnte. Taktisch wurde nach dem Timeout auf zwei Linien reduziert, um eine hohe Kadenz zu erreichen. Die Massnahme wirkte sofort und Gisler, Lauener und Meyer konnten den Rückstand noch bis zur ersten Drittelspause auf 3:5 reduzieren.

 

Da die United zurück im Spiel war wurde es ab dem Mitteldrittel ein offener Schlagabtausch und fairer Fight mit Chancen auf beiden Seiten. In der 30. Minute konnte Strebel nach einer wunderbaren Kombination einschieben und resultatmässig aufschliessen – 4:5. Wenig später folgte in Unterzahl leider der nächste Dämpfer und in der 39. Minuten konnte Burgdorf sogar wieder auf mit drei Tore davonziehen. Kurz vor Ende des Mitteldrittels startete El Khatib zu einem Lauf an der Bande und konnte mit einem satten und platzierten Schuss nochmals auf 5:7 aufschliessen.

 

Im Schlussdrittel ging es mit einem munteren Hin und Her weiter und beiden Mannschaften gelang in den ersten fünf Minuten je ein Tor zum Stand von 6:8. Aargau United versuchte alles, drückte auf den erneuten Anschlusstreffer. Burgdorf auf der anderen Seite blieb jederzeit mit Kontern gefährlich. Einen solchen konnten sie in der 58. Minute mit einem platzierten Schuss ins obere Eck zum 6:9 veredeln, was zugleich der Genickbruch für UAU bedeutete. In den letzten Minuten konnte UAU noch im Powerplay agieren und ersetzen den Torhüter mit einem sechsten Feldspieler. Schär gelang dabei noch ein Treffer, zu mehr reichte es jedoch nicht.

 

Die Herren des UAU müssen im vierten Saisonspiel die erste Niederlage einstecken, was klar auf die katastrophalen Startminuten zurückzuführen war. Am 24.10. geht es mit einem erneuten Auswärtsspiel gegen Obersiggenthal weiter.

 

 

Matchtelegramm:

UHC Burgdorf vs. Unihockey Aargau United 9:7 (5:3 / 2:2 / 2:2)

 

Neue Schützenmatt, Burgdorf: 80 Zuschauer

Schiedsrichter: Sven Muster, Michael Mathys

 

Tore: 3. M. Schenk (D. Läng) 1:0, 4. A. Zbinden (T. Schenk) 2:0, 7. T. Bräm (N. Tischer) 3:0, 9. M. Schenk (T. Schenk) 4:0, 10. T. Weber (R. Spreng) 5:0, 14. J. Gisler (R. El Khatib), 17. M. Lauener 5:2, 18. N. Meyer 5:3, 30. R. Strebel (R. El Khatib) 5:4, 37. E. Wälchli (T. Weber) 6:4, 39. J. Brawand (E. Wälchli) 7:4, 39. R. El Khatib, 43. J. Brawand (T. Weber) 8:5, 45. R. Strebel (R. El Khatib) 8:6, 58. E. Wälchli (T. Weber) 9:6, 60. N. Schär (R. El Khatib) 9:7

 

Strafen: 1 x 2 Minuten gegen Unihockey Aargau United, 1 x 2 Minuten gegen UHC Burgdorf

 

Aufstellung Unihockey Aargau United:

Tischer Timo, Lauener Marco, Imhof Silvio, Bolt Emmanuel, Strebel Roger, Renggli Fabian, Soldera Dario (C), Schatzmann Thiery (T), Schär Nicola,  Zaugg Simo, Kurmann Ethel, Salzmann Alex (T), Bouilloux Joël, Meyer Noah, Fuchs Gabriel, Schärer Hicham, Trümpi Lukas, Gisler Joël, El Khatib Rasul

 

Trainer: Fredrik Berglund, Röllin Kilian, Dubach Fabian