Anmelden
30.09.2020U21

Auswärtssieg gegen Grünenmatt

Nach einer bitteren Niederlage im Derby gegen Lok Reinach, ging es für die Aargauer Jungs zum UHC Grünenmatt nach Hasle bei Burgdorf. Um den starken Saisonstart zu bestätigen brauchten sie unbedingt Punkte.

 

1. Drittel

 

Nach gerade mal 35 Sekunden konnten die Aargauer Jungs das erste Mal Jubeln. Peterhans traf auf ein Zuspiel von Lüscher zum 0:1. Und es ging gleich weiter, knapp 1 Minute später gelang es Sutter auf ein Zuspiel von Notter den Ball in dem Tor zu versenken. Nun fand auch der UHC Grünenmatt ins Spiel und konnte in der 3. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 bejubeln. Nach den ersten drei Toren in den ersten Minuten ging es hin und her. Es gab Chancen auf beiden Seiten welche Ungenützt blieben. Jedoch nur bis zur 9. Minute als Notter den Ball ins Tor schiessen konnte und die Aargauer wieder mit zwei Tore in Führung brachte. Eine Minute vor der Pause konnten die Aargauer gar die Führung ausbauen, es traf Käppeli auf ein Zuspiel von Vogelsang. Somit konnten die Aargauer mit einer 1:4 Führung in die Drittels-Pause gehen. 

 

2. Drittel

 

Das zweite Drittel war sehr umkämpft, dies sah man auch an den Torerfolgen und den ausgesprochenen Strafen. Grünenmatt kam sehr motiviert zurück von der Drittels-Pause und musste gleich eine zwei Minutenstrafe einstecken, wegen eines Bodenspiels. Jedoch konnten die Aargauer diese Chance nicht nutzen und das Spiel lief weiter. Nach einem harten Bodycheck musste Nauer für zwei Minuten auf die Strafbank. Daraus konnten die Emmentaler keinen Profit schlagen und die Matchuhr zeigte immer noch 1:4 für die Aargauer. Nach 7. Minuten ins zweite Drittel konnte Notter auf ein Zuspiel von Sutter das Score für UAU auf 1:5 erhöhen. 1. Minute später mussten die Emmentaler noch eine Strafe hinnehmen für ein Stossen. Diese Strafe verstrich auch ohne weiter Tore, sowie der Rest des mittel Abschnitts. 

 

3. Drittel 

 

Die Aargauer konnten, nach gerade mal 22 Sekunden, ein weiteres Tor auf ihr Konto verbuchen. Vogelsang traf in zum 1:5. Das Spiel ging zu dieser Zeit nur in eine Richtung. Und knapp 5 Minuten später konnte Tischer ein Zuspiel von Notter in ein Tor umwandeln. In der 49. Minute durfte sich Keusch auch noch auf dem Matchblatt eintragen lassen. Er traf auf ein Zuspiel von Fischer zum 1:8. In der zweiten Hälfte des Drittels konnten die Emmentaler nochmals aufdrehen und trafen in der 52. Minute zum 2:8. Nach 54. Minuten traf Käppeli das Tor nach einem Zuspiel von Vogelsang. Der UHC Grünenmatt konnte das Score mit zwei Toren in der 57. Und 60 Minute noch auf 4:9 verkürzen. Dies änderte jedoch nichts an dem Ausgang des Spiels und die Aargauer konnten mit drei Punkten in der Tasche nachhause fahren.

 

 

UHC Grünenmatt - Unihockey Aargau United 4:9 (1:4, 0:1, 3:4)
Preisegg, Hasle-Rüegsau. 42 Zuschauer. SR Kössler/Studer.

Tore: 1. N. Peterhans (D. Lüscher) 0:1. 2. C. Suter (M. Notter) 0:2. 3. N. Gfeller 1:2. 9. M. Notter 1:3. 19. M. Käppeli (A. Vogelsang) 1:4. 28. M. Notter (C. Suter) 1:5. 41. A. Vogelsang 1:6. 46. N. Tischer (M. Notter) 1:7. 49. G. Keusch (R. Fischer) 1:8. 52. J. Wyss 2:8. 54. M. Käppeli (A. Vogelsang) 2:9. 57. J. Wyss (N. Dietler) 3:9. 60. N. Niederhauser 4:9.

 

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Grünenmatt. 1mal 2 Minuten gegen Unihockey Aargau United.

 

Aufstellung: Wagnières, Peter; Fiechter, Imhof, Notter, Nauer, Lüscher, Thörig, Tischer, Vogelsang, Peterhans, Meyer, Suter, Käppeli, Keusch, Roth, Fischer, Bolt

 

Bemerkungen: UAU ohne Stahel, Hirsch (beide Ferien), Stauffer, Kunz (nicht im Aufgebot), Bouilloux, Meyer (Herren 1)