Anmelden
26.09.2019U14

Sieg und Remis zum Auftakt

Die Vorbereitung für die U14 auf die Saison war trotz diversen Trainingsausfällen ziemlich optimal. Nach zwei Testspiel-Erfolgen konnte die Truppe um Captian Richner das Turnier in Schüpbach gewinnen. Dieses Kunststück erreichte man sogar ohne ihren Captain. Aufgrund dieser Testphase stieg das Team sehr selbstbewusst in die neue Saison.

 

Frühe Führung

Die Vereinigten begannen gleich Druckvoll und versuchten schon in den ersten Einsätzen in Führung zu gehen. Dennoch sahen die Trainer relativ schnell dass der Gegner eine harte Knacknuss sein könnte. Kompakte Defensive und schnelle Konter war das Rezept auf die Druckphase der Aargauer. Trotz diesem guten Konzept konnte die United nach 4. Minuten in Führung gehen. Der aus Wohlen schlug zu. Nach einem gewieften Takeaway in der Ecke erzielte „Speedy“ das 1:0 für die blau-weissen. Auch eine Strafe für Frey konnte die United nicht daran hindern, munter nach vorne zu spielen. Erneut war es Pascal „Speedy“ Müller welcher in Unterzahl die beste Chance hatte. Kurze Zeit später kam der längst fällige zweite Treffer für UAU. Wernli erzielte mittels Weitschuss das 2:0. Diese Führung war aber nicht beruhigend sondern leider Gift für das junge Team. Zuerst führte ein Missverständnis und ein grober Stellungsfehler zum ersten Gegentor und 10 Sekunden vor Ablauf der ersten Halbzeit konnten die Zürcher den nächsten Fehler sogar zum Ausgleich ausnützen.

Sturmlauf ohne Happyend

In der zweiten Halbzeit konnte die United sogar noch einen höheren Gang einschalten. Doch trotz zahlreicher Chancen blieb das Erfolgserlebnis aus. Zum einten scheiterten die Spieler am gut aufspielenden Torwart des Gegner und zum anderen an der eigenen Abschlussschwäche. Immer wieder brachten es die Jungs und Mädels fertig aus bester Position den Ball nicht zu treffen oder neben das Tor zu zielen. Am nächsten dem Tor kam Lavinja Richner mit einem Lattenschuss. Chancen des Gegners waren praktisch nicht vorhanden…aber 2 Minuten vor Schluss verzeichneten auch die Flieger einen Stangenschuss. Somit musste die United sogar fast zufrieden sein mit dem Punkt. 

Neues Spiel neues Glück

Im zweiten Spiel trafen die Vereingten in einem Derby auf das Team Aarau. Diese Partie war auch ein Match zweier Turniersiger. Denn auch die Aargauer konnten in der Vorbereitung mit dem Sieg der Stöcklin Trophy in Basel für Furore sorgen.

 

Ähnlicher Ablauf zu Beginn des Spiels wie in Spiel 1

Erneut startete die Truppe von Coach Reusser furios und erzielte in den ersten 5 Minuten das 1:0. Jan Frey konnte ein Zuspiel von Pascal Müller zum 1:0 verwerten. Die U14 drückte weiterhin aufs Gaspedal und erzielte wenige Minuten später das 2:0 durch den omnipräsenten Müller. Wieder erwies sich der 2 Tore Vorsprung als Hindernis. Aarau verkürzte auf 2:1 und der Coach welcher schon im Spiel 1 ein wenig die Nerven verlor, Taktiktafel musste leiden, war wieder sauer. Dieses Mal musste der Spieler daran glauben und wurde kurzerhand ausgewechselt. Er durfte aber in der zweiten Halbzeit wieder spielen. Nach diesem Intermezzo spielten die Auswahl von Bremgarten, Lenzburg und Wohlen aber wieder einwandfrei und schraubten das Skore auf 4:1.

Locker zum Sieg

In der zweiten Halbzeit liessen die Boys und Girls nichts mehr anbrennen und gewannen am Schluss souverän mit 7:2. Bester Spieler in der zweiten Halbzeit war ohne Zweifel James Ten welcher 2 schöne Tore erzielte und auch beim dritten Treffer dieser Halbzeit seinen Stock im Spiel hatte.

Nächster Termin

Weiter geht es für das Team am 27.10.2019 in Kloten. Wo sie auf die Powermäuse aus Brugg sowie Limmattal treffen.

 

Matchtelegramm

Unihockey Aargau United – Kloten Dietlikon Jets III 2:2 (2:2/0:0)

Zentrumshalle, Urdorf. SR Würgler / Diggelmann

4. Müller 1:0, 13. Wernli (Frey) 2:0, 15. Gegner 2:1, 20. Gegner 2:2,

Strafen: 1x2 Minuten gegen UAU; 1x2 Minuten gegen Jets  

 

Aufstellung: Dätwyler; Ten, Rohr; Bolliger, Lauber, Müller; Lu. Richner, Christen; Lav. Richner, Wölfli, N.Richner; Frey, Wernli; Lüscher, Schärer, Lau. Richner; Hostettler, Keller

 

Matchtelegramm

Unihockey Aargau United – Team Aarau 7:2 (4:1/3:1)

Zentrumshalle, Urdorf. SR Hügli / Häusler

3. Frey (Müller) 1:0, 9. Müller (Lauber) 2:0, 11. Gegner 2:1, 14. Lauber 3:1, 15. N.Richner (Wölfli) 4:1, 23. Frey (Ten) 5:1, 29. Ten 6:1, 33. Gegner 6:2, 36. Ten 7:2

Strafen: 0x2 Minuten gegen UAU; 1x2 Minuten gegen Aarau 

 

Aufstellung: Dätwyler; Ten, Rohr; Frey, Lauber, Müller; Wernli, Christen; Lav. Richner, Wölfli, N.Richner; Hostettler, Lüscher; Schärer, Lau. Richner, Keller; Lu. Richner, Bolliger