Anmelden
30.10.2019U14

Gute Location, schönes Spiel und mühsame Resultate

Sieg und Niederlage in Runde 2

In der ersten Runde holte UAU 3 von 4 Punkten und war mit der Ausbeute nicht zufrieden. In Runde 2 wurde es noch schlimmer…

 

Tapferer Gegner

Die Vereinigten traten wieder einmal mit einem riesen Kader auf. Mit 18 Feldspieler und 2 Goalies, weitere 8 Spieler waren abwesend, trat man gegen einen Gegner an welcher mit 7 Spieler die Reise nach Kloten machte.

Der Coach griff in Trickkiste und versuchte mit 2 Powerblöcken den Gegner sofort zu zermürben und dann den Spieler neue Aufgaben zu verteilen. Dieser Schachzug erwies sich als Fehlgriff und wurde nach 7 Minuten abgebrochen. Mit drei Blöcken versuchte UAU weiter mit starkem Pressing den Gegner in die Knie zu zwingen.  Nach 9 Minuten gelang dann endlich das 1:0. Ex Brugger Göttling traf nach schöner Vorarbeit des wirbligen J. Bolliger. In der Folge fand die United immer mehr den Tritt und kombinierten sich durch die Hintermannschaft der Brugger durch. Den Schlusspunkt setzte der bärenstarke Casteletti mit dem 10:0.

 

Miserable Chancenauswertung und katastrophale Fehler in der Verteidigung

Im zweiten Spiel traf der Tabellenzweite nun auf Limmattal. Definitiv eine grössere Hürde. Die Zürcher gewannen ihr erstes Spiel in der Stighag klar und deutlich gegen Bülach.

Das erste Tor fiel dann auch prompt auf unserer Seite. Unglücklich wurde ein Schuss abgelenkt und der Ball fand den Weg ins Aargauer Tor. Man liess sich durch dieses Tor aber nicht ablenken und spielte weiter nach vorne und kreierte sich ein paar Möglichkeiten. Den Ausgleich schafften die Vereinigten aber nicht nach einer Kombination, sondern durch eine Einzelleistung von Ten welcher mit einem brachialen Schuss im Powerplay einnetzte.  Mit 1:1 gingen die beiden Teams in die Pause. Ein gerechter Pausenstand, hatten doch beide Teams zahlreiche Chancen. Debütant Goalie Hess machte ihre Sache sehr gut und vorne versemmelten die Spieler zahlreiche Möglichkeiten.

Nach der Pause drückte UAU nun praktisch permanent auf das Tor des Gegners. Innerhalb wenigen Minuten gab es auch 4 Tore. Allerdings schoss und kassierte man 2 Tore, anstatt in Führung zu liegen. Zuerst traf erneut Ten und auf die 2 Gegentore hatte der quirlige J.Bolliger nach wunderschöner Kombination über Wölfli und Lava Richner die schnelle Antwort. Das Spiel war sehr spannend und die Zuschauer stellten sich die Frage ob die offensiv ausgerichtete Mannschaft gewinnen wird oder ob die Mannschaft mit der kompakten Defensive und gut vorgetragenen Kontern das Rennen machen wird. Zuerst sah es wieder gut aus für die Vereinigten nach einem Zuspiel traf erneut Ten mit einer Direktabnahme zum 4:3. Leider war dieser Treffer der letzte für UAU an diesem Tage und hinten kachelte es noch drei weitere Male.

So jubelten am Schluss die Limmatstädter nach einer guten Leistung gegen die selbsternannten Favoriten. Vielleicht half diese Niederlage der Mannschaft für die Zukunft besser aufzutreten. Obwohl das Spiel eigentlich sehr schön anzusehen war, muss sich die Trainercrew einiges überlegen. Vorne waren die Vereinigten viel zu nonchalant mit den Torchancen umgegangen, die Verteidigter machten drei kapitale Fehler und der in der zweiten Hälfte eingewechselte Keeper machte leider die Fehler seiner Vorderleute nicht weg. Zu allem übel waren auch die Coachingentscheide nicht immer top. Wenigstens waren sie konsequent. Die fehlbaren Spieler wurden nach wiederholten Abwehrfehler sofort rausgenommen. Diese vielen Wechsel waren aber nicht sehr optimal.

Das ganze Team muss nun aus den Fehlern lernen und in zwei Wochen endlich das Punktemaximum holen.

 

Nächster Termin

Am 10. November trifft man in Bülach (Sporthalle Hirslen) auf Bülach II sowie Obersiggenthal.

 

Matchtelegramm

Unihockey Aargau United – Powermäuse Brugg 10:0 (2:0/8:0)

Stighag, Kloten. SR Locatelli / Cereda

 

1:0 Göttling (Bolliger J.), 2:0 Wernli (Bolliger J.), 3:0 Wernli (Lav. Richner), 4:0 Frey (Ten), 5:0 Bolliger J. (Lu. Richner), 6:0 Frey (Müller), 7:0  Bolliger J. (Lav. Richner), 8:0 Frey (Ten), 9:0 Ten (Rohr), 10:0 Casteletti (Hostettler, Dätwyler T.)

Strafen: 1x2 Aargau United

Aufstellung: Dätwyler L., Hess; Ten, Rohr, Frey, Lauber, Müller, Wernli, Christen, Lav. Richner, Bolliger J, Lu.Richner; Casteletti, Hostettler, Lüscher, T. Dätwyler, Lau. Richner, Bolliger A., Göttling, Wölfli

 

Matchtelegramm

Unihockey Aargau United – Unihockey Limmattal 4:6 (1:1/3:5)

Stighag, Kloten. SR Aeschbacher / Ess

0:1 Gegner, 1:1 Ten (PP), 2:1 Ten (Müller), 2:2 Gegner, 2:3 Gegner, 3:3 Bolliger J. (Lav Richner / Wölfli) 4:3 Ten (Frey), 4:4 Gegner, 4:5 Gegner, 4:6 Gegner (PP/EN)

Strafen: 1x2 Minuten gegen UAU; 1x2 Minuten gegen Limmattal

Aufstellung: Dätwyler L., Hess; Ten, Rohr, Frey, Lauber, Müller, Wernli, Christen, Lav. Richner, Bolliger J, Lu.Richner; Casteletti, Hostettler, Lüscher, T. Dätwyler, Lau. Richner, Bolliger A., Göttling, Wölfli