Am späten Sonntagnachmittag gastierte die U18 Mannschaft von Headcoach Daniel Morf bei den Zürcher Crusaders und konnten ihre ersten 3 Punkte verbuchen.

Der Gast startete sehr konzentriert in die Partie und konnte gleich zu Beginn des Spiels nach einer Freistossvariante in Führung gehen. Die Zürcher kamen mit dem hohen Tempo der Vereinten nicht klar und kassierten innert 10 Minuten 3 weitere Treffer. Positiv war vor allem die Kaltblütigkeit in den Abschlüssen. Bis zur Pause gelang kein weiteres Tor und Schlussmann Häfeli hielt den Kasten rein.

Die Aargauer nahmen sich vor genauso weiter zu machen wie zu Beginn des Spiels, jedoch kam der Gegner frischer aus der Kabine und schoss prompt den Anschlusstreffer. UAU war immer noch die leicht spielbestimmendere Mannschaft, holten jedoch kaum mehr zählbares heraus. Dank einem sehenswerten Treffer seitens United blieb bis zum Ende des zweiten Drittels der 4 Tore Vorsprung bestehen.

In den letzten 20 Minuten war das Heimteam die klar spielstärkere Mannschaft. Gegen den Spielverlauf bauten die Gäste jedoch die Führung auf 6:1 aus. Mitte des letzten Drittels wurden die Aargauer überrannt, innert lediglich 4 Minuten, durch unnötig viele Fehler, bescherten den Zürchern drei! weitere Tore. Das Trainergespann sah sich gezwungen ihr Timeout zu nehmen –United reagierte und erhöhte kurze Zeit später auf 7:4. Das fünfte Tor für Crusaders in der letzten Spielminute sorgte nur noch für Resultatkosmetik.

Der Sieg war klar verdient, man hätte jedoch mit Konstanz über das gesamte Spiel hinweg durchaus einen deutlicheren Sieg einfahren können. Für die United Junioren gilt es, trotz positivem Resultat, weiter hart zu arbeiten, denn die Kloten-Bülach Jets warten bereits am 30. September 2017 auf sie.