Nachdem letzte Woche die erfolgreiche Verpflichtung von Renato Wyss als neuer Headcoach verkündet werden konnte, ist es dem Vorstand von UAU diese Woche gelungen, den Staff zu vervollständigen.

Wyss wird nächste Saison von zwei bekannten Gesichtern unterstützt. Marco Staldegger (Teammanager) und Sara Dietiker (Physiotherapeutin) verlängerten beide ihren Vertrag um eine weitere Saison. Der Vorstand erhofft sich dadurch, in einer Saison mit mehreren Personalwechseln in der Mannschaft und hinter der Bande für eine gewisse Kontinuität zu sorgen. „Beide haben in den letzten Saisons wunderbare Arbeit geleistet und wir sind sehr froh, Marco und Sara auch nächste Saison in unseren Reihen zu wissen“, meint der sichtlich erfreute Sportchef Fredrik Berglund. Neo-Trainer Wyss kann sich dieser Meinung nur anschliessen: „Für mich ist es zentral, auf einen guten Staff zurückgreifen zu können. Für eine 2. Liga Mannschaft ist es alles andere als selbstverständlich sowohl über einen Teammanager als auch über eine Physiotherapeutin zu verfügen“.

Mit dieser Verpflichtung ist gleichsam definitiv geklärt, wie der letztjährige Trainerstaff weiterfahren wird. Bereits vor Längerem gab der letztjährige Headcoach Nicolas Emch bekannt, dass er nächstes Jahr eine Pause einlegen wird. Sein Assistent Daniel Morf steht dem Verein in der nächsten Saison als Headcoach der Junioren U18 zur Verfügung.

Ausserdem gab Swissunihockey gestern die Gruppeneinteilungen für die kommende Saison bekannt. In der Gruppe 2 gibt es im Vergleich zur abgelaufenen Saison einige Wechsel zu bekunden. So werden mit den Aufsteigern Team Aarau und Unihockey Baden Birmenstorf sowie Absteiger ULA II gleich drei Teams nicht mehr zu den Gegnern von UAU zählen. Diese Mannschaften werden durch die Teams aus Schüpfheim, Sursee und Herzogenbuchsee ersetzt. Man darf gespannt sein, wie sich diese neue Gruppeneinteilung auf die Saison auswirkt. Bereits klar ist, dass die neue Saison für die United mit dem Derby-Knüller gegen Brugg beginnen wird. Alles andere also, als ein sanfter Einstieg.