Unihockey Aargau United verliert gegen die Powermäuse aus Burgg auswärts mit 4:7. Die Aargauer brachten sich mit schwachem Startdrittel selbst um mögliche Punkte.

Schwacher Beginn

Im Hinspiel kassierte UAU gegen Brugg zuhause eine unnötige Niederlage. Damals gab man das Spiel mit ein paar schwachen Minuten aus der Hand. Das Team von Trainer Morf wollte sich für diese Niederlage revanchieren. Doch was die United in den ersten 20 Minuten ablieferte, war alles andere als eine Kampfansage in Richtung Brugg. Durch einen emotionslosen und verschlafenen Start mit teils haarsträubenden Stellungsfehler offerierte man dem Gegner zu viele Chancen. Die Brugger verwerteten diese Chancen kaltblütig und gingen mit einem komfortablen 4-Tore Vorsprung in die Kabine.

Spannendes Derby

Ab dem Mitteldrittel kamen endlich Emotionen in Spiel und es entstand doch noch das erwartete Derby. Viele hart geführte Zweikämpfe und als Resultat davon die eine oder andere Strafe prägten das Spiel. Die United trat nun geschlossener auf und liess nicht mehr viele Chancen des Gegners zu. In der Offensive kam man aber zu wenig in die gefährliche Zone des Gegners und liess im entscheidenden Moment die Kaltschnäuzigkeit vermissen. Trainer Morf reagierte und setzte bereits nach 30 Spielminuten vereinzelt einen sechsten Feldspieler für den Torhüter ein. Und promt gelang der United durch diese Massnahme der ersehnte erste Treffer durch Björn Strebel. UAU konnte nun immer mehr Druck aufbauen und kam immer besser ins Spiel. Brugg reagierte darauf mit dem fünften Treffer und legte wieder vor. 10 Sekunden vor der Pause gelang Keusch der wichtige Anschlusstreffer, erneut mit sechs Feldspieler. Durch diesen Treffer blieb die Spannung auch im Schlussabschnitt erhalten. Die United warf alles in die Waagschale und konnte durch erneute Treffer von Strebel und Keusch auf 4:5 aufschliessen, eher Brugg in den letzten Spielminuten noch zwei Mal ins leere Tor traf.

Letztes Heimspiel dieser Saison

Der nächste Gegner der United ist Biel, welche in der Tabelle nur einen Punkt und einen Platz vor der United liegt. Das Spiel findet am Samstag um 19:00 in der Isenlauf in Bremgarten statt. Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung im letzten Heimspiel dieser Saison.

 

ba matchtelegramm

Powermäuse Brugg - Unihockey Aargau United 7:4 (4:0, 2:1, 2:2)

Sportausbildungszentrum Mülimatt, Windisch. 50 Zuschauer. SR Wantz / Bitterli

Tore: 8. Füglister (Stalder) 1:0, 14. Stalder (Füglister) 2:0, 18. Zehnder (Stalder) 3:0, 20. Schneider (Berner) 4:0, 33. B. Strebel (Re. Strebel) 4:1, 37. Moor 5:1, 40. Keusch (b. Strebel) 5:2, 45. B. Strebel (Keusch) 5:3, 58. Keusch (F. Renggli) 5:4, 59. Hitz 6:4, 60. Schneider 7:4

Strafen: 5x 2 Minuten gegen Brugg, 3x 2 Minuten gegen Unihockey Aargau United

Aufstellung Unihockey Aargau United

C. Müller, Keusch, Köpfli, Michel, Re. Strebel, Ro. Strebel, F. Renggli, Soldera, Streuli, Killer, A. Renggli, Vallotton, Massaro, Trümpi, Meyer, B. Strebel, M. Müller, Gisler, Desch

Bemerkungen: Unihockey Aargau United ohne Kobel (verletzt), Lips, Burch, Amstutz, Dubach, Bieri, Niederöst, Stutz (nicht im Aufgebot)